Tischler und Schreiner ...

... das sind zwei Namen für ein und denselben Beruf. Während man in Norddeutschland von Tischlern spricht, ist im Süden der Name Schreiner gebräuchlich. Doch egal, wie man es nennt, mit einem Abschluss als Tischler lernst du einen international anerkannten Handwerksberuf, in dem du weltweit arbeiten kannst.

Bei der Entwicklung neuer Ideen können Tischlerinnen und Tischler ihre Kreativität entfalten, natürlich immer in Abstimmung mit dem Kunden. Wichtige Voraussetzung dafür sind Formgefühl, konstruktives Verständnis und die richtigen handwerklichen Grundlagen – die lernst du in der Ausbildung.



Finde heraus, wie deine Lehrzeit aufgeteilt ist und was du alles lernst.

Auf geht's

Teste Allgemeinbildung und Vorstellungsvermögen. Zum Test ...

... hier entlang



Hier kannst du dir unter anderem ein paar wertvolle Tipps für deine Bewerbung holen.

Klick hier

Was machst du nach deiner Ausbildung? Welche Türen dir offenstehen, kannst du ...

... hier nachlesen



Häufig gestellte Fragen und die Antworten dazu.
Schau doch mal rein.

Zu den Fragen



Steckbriefe

Tischler erzählen...

Zu den Interviews

Dein Alltag

Schau Marc an einem typischen Arbeitstag über die Schulter.

Los geht´s